. . .

Republic

Anton-Neumayr-Platz 2, 5020 - Salzburg


Zur Webseite ...

Informationen

republic - state of the arts

"schon die halle war außerordentlich, ein ausgeweidetes stadtkino, ruppig auf seine vergangenheit verweisend, mit aufgeschlagenen luftabzügen an den seiten, mit abgerissener decke und eingepaßter stahlrohrtribüne" - so sah der kritiker der süddeutschen zeitung das ehemalige stadtkino im jahr 1986, der ersten spielzeit der szene im haus. eine gerade wegen des exeptionellen spielortes ("der herbe charme des urbanen")umjubelte sommerszene hatte die diskussion aufgebrochen, ob das haus - wie eigentlich geplant - dem salzburger museum carolino augusteum zugeschlagen werden sollte, die salzburger nachrichten forderten ein theater "mit der chance der entprovizialisierung salzburgs" statt einen "hort der stille".

nun, still war das haus nie und die szene hat immer versucht, das haus wider die enge als einen ort des weiten horizonts zu führen. seit 2002 fließt dieser gedanke der entprovinzialisierung, der exterritorialität auch in den namen: republic heisst das haus - ein freiraum, in dem offenheit, kunstanspruch und vielfalt das gesetz des handelns bestimmen, ein ort der unangepasstheit, in zeiten wie diesen notwendiger denn je.

ein eigener staat also, aber ohne grenzen, offen für kunst, kultur und kommunikation.

Newsfeed

Mehr zeigen

Statisik

  • 102.203 Aufrufe

Routenplaner