. . .

Palais Ferstel

Strauchgasse 4, 1010 - Wien - Innere Stadt


Zur Webseite ...

Informationen

In einem der ältesten Teile Wiens befindet sich das prachtvolle Palais Ferstel. Der junge Architekt Heinrich von Ferstel ließ sich von einer langen Italienreise inspirieren und schuf in den Jahren 1856 bis 1860 mit seiner architektonischen Kombination des Werksteinbaues und der venezianisch-florentinischen Trecento-Architektur eines der interessantesten Bauwerke der Gründerzeit in Wien.

Bereits bei der Eröffnung im Jahr 1860 war das Palais Ferstel das modernste Haus Wiens. Der kurzzeitige Sitz der Wiener Börse und der Österreichisch-Ungarischen Nationalbank bot neben stilvollen Räumlichkeiten und einem glasüberdachten Innenhof auch einen geeigneten Platz für das Cafe Central, das Ende des 19. Jahrhunderts zum Mittelpunkt der geistigen Elite Wiens und Europas wurde.

Heute charakterisiert das Palais Ferstel durch die perfekte Verschmelzung verschiedener Baustile die erfrischende Symbiose aus beeindruckender Architektur in klassischem Ambiente mit modernster Ausstattung. Eine aufwendige Revit

Newsfeed

Statisik

  • 15.954 Aufrufe

Fotos

Fans (0)

    Keine Einträge vorhanden!

Routenplaner