. . .

Festspielhaus Salzburg

Hofstallgasse 1, 5020 - Salzburg

Informationen

Das Große Festspielhaus wurde nach Plänen des Architekten Clemens Holzmeister erbaut. Es gehört mit einem Ausmaß von insgesamt 100 Metern Breite (einschließlich Seitenbühnen) zu den größten der Welt. Das Große Festspielhaus wurde am 26. Juli 1960 mit Richards Strauss' "Rosenkavalier" unter der Leitung von Herbert von Karajan eröffnet.

Erreichbarkeit:

Es liegt im Herzen der Salzburger Altstadt und ist ist wenigen Gehminuten von sämtlichen Punkten der Altstadt erreichbar.

Anreisende mit dem Auto können in der Altstadt-Garage parken. Von dort gelangt man über einen eigenen Zugang in das Foyer des Großen Festspielhauses, der eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet wird. Bei dem dortigen Billeteur können Gäste des Festspielhauses ab einer Stunde vor Veranstaltungsbeginn gegen Vorweis ihrer Eintrittskarte ein ermäßigtes Parkticket erwerben, welches 8 Stunden Gültigkeit besitzt.

Folgende Busse des öffentlichen Nahverkehrs halten am Herbert-von-Karajan-Platz, von welchem aus nach Überquerung der Bürgerspitalgasse die Hofstallgasse erreicht wird, in welcher der Haupteingang des Großen Festspielhauses liegt:
Bus Nr. 1, 4, 15.

Im Inneren des Festspielhauses:

Das große Festspielhaus hat einen breiten Zuschauerraum mit amphitheatrisch angeordneten Sitzreihen und bietet 2170 Personen Platz.
Der Zuschauerraum ist unterteilt in 27 Reihen ansteigendes Parterre und 16 ansteigende Reihen Balkon.

Newsfeed

Statisik

  • 11.274 Aufrufe

Routenplaner