. . .
Marlowes Romeo und Julia auf Kreta@Freie Bühne Wieden

Marlowes Romeo und Julia auf Kreta

Di., 02. Okt. 2018 19:30 @ Freie Bühne Wieden , Wien

Zur Webseite ...
Eintritt: AK: 24,00

Informationen


MARLOWES ROMEO UND JULIA AUF KRETA
von Gerald Szyszkowitz

WER schrieb denn nun ROMEO & JULIA?
Shakespeare war es angeblich nicht …

„Als kleines Theater ist man ja gewohnt, mit Elan gegen Windmühlen zu kämpfen oder zumindest ungewöhnliche Ideen durchzudenken.“ Zitat Ehrenstein

Literaturexperten weltweit rätseln seit mehreren Jahren tatsächlich über das Phänomen Shakespeare versus Marlowe. Einmal mehr blickt eine Produktion der Freien Bühne Wieden daher hinter die Kulissen und bringt neue Erkenntnisse auf die Bühne. Im dritten Teil seiner Marlowe Trilogie untersucht Autor und Regisseur Gerald Szyszkowitz die Hintergründe der berühmtesten Liebesgeschichte der Weltliteratur und untermauert mit einem unterhaltsamen Stück im Stück die These, dass Marlowe und nicht Shakespeare sie geschrieben hat. Ein MUSS für alle Shakespeare- und zukünftige Marlowe-Fans! Gespielt wird vom 2. bis 6. Oktober 2018. www.freiebuehnewieden.at

Als Schauspielerin ist es spannend zu erleben, wie Gerald Szyszkowitz aufgrund vieler Indizien, die er minutiös zusammenträgt, Zusammenhänge herstellt zwischen der Lebensgeschichte Marlowes und den Theaterstücken, die man seit Jahrhunderten William Shakespeare zuschreibt. Zusammenhänge, die schlüssig wirken und die – wenn die Indizien zu Beweisen werden - bedeuten, dass man die ganze Literaturgeschichte neu schreiben muss. Wenn man bedenkt, welch enorme Auswirkungen dies auf eine Vielzahl von Branchen hätte, kann man sich vorstellen, wie “groß” das Interesse nicht zuletzt der Buch- und Tourismusindustrie ist,
Englands Nationaldichter mit einem neuen Namen zu versehen.

Zitat Michaela Ehrenstein: „Muss die Literaturgeschichte in den nächsten Jahren wirklich neu geschrieben werden? Wir leisten auf jeden Fall jetzt schon unseren Beitrag! . Als kleines Theater ist man ja gewohnt, mit Elan gegen Windmühlen zu kämpfen oder zumindest ungewöhnliche Ideen durchzudenken.“

Inhalt: Der Regisseur eines niederösterreichischen Sommertheaters probt ROMEO UND JULIA in der Form, die er für die einzig wahre hält, weil Marlowe eine Liebesaffäre mit Marina, der Tochter des venezianischen Gouverneurs gehabt hat. Allerdings nicht in Verona, sondern auf Kreta. Während der Inszenierung entwickelt sich um die Hauptdarstellerin, die just Julia heißt, ein Gewirr von Gefühlen, das sich immer mehr zu verselbständigen droht.

Es spielen: Christina Jägersberger (Julia), Pierre Gold (Romeo), Michaela Ehrenstein (Amme), Herbert Eigner (Regisseur), Stefanie Gmachl, Dana Proetsch, Rudi Larsen, Felix Kurmayer, Gerhard Rühmkorf, Wilhelm Seledec.
Regie: Gerald Szyszkowitz
Musik: Béla Fischer
Kostüm: Babsi Langbein
Frisuren: Coco Schober
Credit: Rolf Bock
Koproduktion mit den Sommerspielen Schloss Hunyadi (Juni 2018)
Termine:
2., 3., 4., 5. Oktober 2018, jeweils 19.30 Uhr
und 6. Oktober, 16 Uhr
Karten unter:
0664/372 32 72
Karten ab: € 24,--
FREIE BÜHNE WIEDEN
Wiedner Hauptstrasse 60 b, 1040 Wien
www.freiebuehnewieden.at
Sie finden uns auch auf facebook & instagram

Routenplaner