. . .
Marcus Smaller (AT)@Rockhouse

Marcus Smaller (AT)

Sa., 01. Okt. 2016 20:00 @ Rockhouse , Salzburg

Zur Webseite ...

Informationen


Der österreichischen Musiklandschaft ist der Name Marcus Smaller schon längst ein Begriff. Das Allround-Talent veröffentlicht seit Jahren erfolgreich mit verschiedensten Projekten Alben unterschiedlicher Genres, spielte bereits hunderte Konzerte, arbeitet an einem eigenen TV-Serienformat und verdient sich auch als Moderator. Sein bekanntestes Bandprojekt ist die Punkrockband 3 Feet Smaller, mit der er die Spitze der Charts erreichte, mehrere Musikpreise gewann und durch ganz Europa tourte. Dann gab es da noch das Solo-Akustikprojekt „Alone & Acoustic“ und das Drum n´ Bass-Bandprojekt „17th Boulevard“, mit dem er auch am Frequency Festival auftrat. Mit seinem selbstbetitelten Projekt „Marcus Smaller“ und dem Debütalbum „Finally Home“, das 2014 erschien, schaffte er es an die Spitze der iTunes Charts und auf Platz 22 der österreichischen Album-Charts. Der Longplayer zeigte Marcus von einer sehr nachdenklichen Seite und bewies einmal mehr, dass der Singer/Songwriter sehr wohl ein Händchen für Hits hat.


Nun steht die Fortsetzung an, denn Marcus Smaller hat fleißig am Nachfolger von „Finally Home“ gearbeitet. Auf dem aktuellen Longplayer, der den Titel „I, Marcus Smaller“ trägt und wurde im Mai veröffentlicht, besinnt er sich auf sein persönlichstes Inneres und gleichzeitig auf seine Qualitäten als herausragender Entertainer.

Wie es zu dem doch sehr persönlichen Albumtitel kam? Alle Songs auf „I, Marcus Smaller“ sprechen dem Künstler aus der Seele, stammen aus seinen Erlebnissen und Meinungen. „I, Marcus Smaller. Hasst mich oder liebt mich. Oder schenkt mir Batman-Sachen“.
Das kreative Konzept für das Album war anfangs beim akustischen Sound zu bleiben, doch dies änderte sich im Laufe des Produktionsprozesses. „Jojo [der Produzent] hat mir da die Augen geöffnet und gesagt ‚Laut. Punkig. Poppig. Das bist du. Versteck das nicht.‘ Er hatte recht. So wie das Album klingt, dass bin ich. Das liebe ich.“ Und so entstand ein sehr poppiges und rockiges Album, auf das Marcus Smaller sehr stolz sein kann.

Die Songs sprühen vor Guter Laune, animieren zum Mitsingen und packen den Zuhörer vom ersten Takt an. Vorbei ist die Zeit süßer Melancholie, nachdem Marus auf „Finally Home“ zu sich selbst gefunden hat, gibt er jetzt auf „I, Marcus Smaller“ wieder ordentlich Gas!


Die erste Singleauskoppelung ist der titelgebende Track „I, Marcus Smaller“. Der Künstler weiß ganz genau, was er kann und wer er ist und mit dem Track will er das seinen Fans vermitteln und sie dabei als Entertainer gut unterhalten.


Auf dem Album finden sich einige weitere musikalische Leckerbissen. Sei es das aufmunternde „Anything But Love“, oder „Echo“, bei dem auch Ansa, bekannt von den Vamummten, mitwirkt, „Open Road“, das uns unsere Freiheit und die Vielfältigkeit unserer Möglichkeiten nahelegen soll, dem düsteren „Let’s Go, Let’s Go“ bis hin zu „Lullaby“, dem persönlichsten Song des Albums. Auf dem Longplayer zeigt uns Marcus Smaller die gesamte Palette seines künstlerischen Könnens.

www.marcussmaller.com

Meetpoint (4)

Routenplaner