. . .
Ayahuasca Retreat@seminarhaus

Ayahuasca Retreat

Fr., 15. Dez. 2017 07:00 @ seminarhaus , Gleisdorf

Eintritt: VVK: 200

Informationen


Ayahuasca - Die Reise in unser inneres Universum

Zeremonie: Victoria Solongo mit primär Ayahuasca, Mapacho und Rapé. In Einzelfällen kommt auch der heilige Pilz zur Anwendung. Wir werden eine kleine Gruppe (max 12 Personen) sein und haben einen gemütlichen, grossen Seminarraum zur Verfügung. Das Haus liegt relativ abgeschieden neben Wald und Wiese.

Anmeldung bitte verbindlich an mex@mex.co.at oder 0660 4962357. Angegebene Adr entspricht nicht der tatsächlichen Location. Genaue Adresse und umfangreiche Detailinfos (Vorbereitungen, was mitnehmen, Verpflegung, Unterkunft usw) nach erfolgter Anmeldung.

120€ / Nacht
200€ / 2 Nächte

Zeremonie wird geleitet von Victoria: Vor etwa neun Jahren tauchte ich zum ersten Mal in die Welt der Entheogene ein, als ich meine Freundin in Peru besuchte und aus Neugierde an einer schamanischen Ayahuasca-Zeremonie in Cusco teilnahm. Seit dem ließen mich die Meisterpflanzen nicht mehr los. Mein einziger Gedanke auf dem Rückflug war, eine Möglichkeit zu finden, die heilsame Erfahrung mit Madre Ayahuasca in Europa fortzusetzen. Fündig wurde ich beim Niederländer Joop van der Haagen, einem Psychotherapeuten und angesehenen Mitglied von Santo Daime. Durch jahrelange Teilnahme an seinen Zeremonien setzte ich meine eigene Heilarbeit fort und lernte auch westliche Heil- und Therapiepraktiken in der Arbeit mit den Entheogenen kennen. Es folgte eine 3jährige Weltreise zur spirituellen Selbstfindung. Ich lebte mehrere Monate in Thailand und Indien und vertiefte mein Wissen der östlichen Philosophie, Yoga, Meditation und manueller Therapie. In Nordthailand entdeckte ich die wundersame Heilwirkung des Zauberpilzes und fing an, erste schamanische Reisen mit anderen durchzuführen.
Während eines sechs monatigen Aufenthalts in Peru lernte ich den Kaktus San Pedro (wachuma) kennen und nahm an einer Reihe von Zeremonien mit peruanischen curanderos teil. Während meiner einmonatigen Dieta im Amazonischen Dschungel bei dem Stamm Shipibo vertiefte ich mein Wissen über Ayahuasca im traditionellen amazonischen Kontext.
Heute leite ich Zeremonien mit dem heiligen Pilz und Ayahuasca an. Mein Stil ist eine Symbiose aus traditionellen schamanischen Praktiken, östlichen meditations- und Entspannungstechniken, an die Wicca angelehnten Beschwörungen und westlichen Therapiemethoden. Eine entscheidende Rolle spielt die Musik: Medizinlieder wie Icaros und Mantras, eigens komponierte Lieder oder spirituelle Lieder anderer Künstler.

Meetpoint (1)

Routenplaner